Soviel "Bio" wie möglich...

 

Dass die Produkte der Regio-Nette zu einem "ganz" hohen Anteil (98,5%) aus biologischem Anbau und biologischer Fertigung sind, also mit entsprechenden Siegeln versehen sind, ist für die Regio-Nette ein echtes Anliegen. Fast alle Produkte sind Bio-zertifiziert. Die Produkte, bei denen eine Zertifizierung aus unterschiedlichen Gründen nicht möglich ist, entsprechen ebenfalls höchsten Ansprüchen an unverfälschter, natürlicher und kontrollierter Qualität.

Kleine Höfe und Produzenten gerade aus der Umgebung Nottulns scheuen eine Zertifizierung, so wie wir auch.
Und natürlich achten wir sehr darauf, dass die viele Waren soweit wie möglich aus der Region stammen und dass die Produzenten und Höfe von Ihrer verantwortungsvollen und qualitativ hochwertigen Arbeit leben können. Die demeterzertifizierte Kooperative Entrup beliefert uns saisonal mit feldfrischem Gemüse, mit ihren Schafsmilchprodukten und Brot. Gleichzeitig liefert Hof Wening aus Greven Eier, Kartoffeln und Zwiebeln. Fleisch vom Rind, Schwein und Geflügel kommt von Maria Büning aus Laer. Ein Sendener Imker beliefert uns mit Honig. Und Dirk Dennemanns Ziegenhof beliefert uns mit hofeigen hergestellten Ziegenmilchprodukten aus seiner Käserei. Käse, Joghurt, Quark und vieles mehr sind seine Spezialität seit 25 Jahren. Die Telgter Kaffeebar rund um den Solummier Schmelter beliefert uns mit seinen von der Gilde mit "Gold" gekrönten Kaffeespezialitäten.

Frisch an Bord sind die Käsesorten der Hafenkäserei in Münster. Die Tochter des Molkereibesitzers Söbbeke aus Gronau hat sich komplett selbständig gemacht und kreiert unter den wohlwollenden Augen des Vaters neue innovative Käsesorten der ganz anderen Art.

Ganz neu ist auch die Marmeladenmanufaktur aus Münster mit ihren tollen hausgemachten Marmeladen.

 

Zusätzlich sollen Genuß, Gesundheit und Vitalität auch durch traditionelle Reformwaren in der Regio-Nette einen Platz bekommen.

 

Doch warum Bio in einem Bioladen kaufen?

Abgesehen vom besseren Geschmack und viel gesunden Inhaltsstoffen ist bei Bioprodukten der Einsatz von Antibiotika untersagt. Gentechnik und Düngemittel sind bei Naturkostprodukten nicht zulässig. Da Zusatzstoffe unter Verdacht stehen, Allergien und Nahrungsunverträglichkeiten auszulösen, verringert man mit Naturkost diese Gefahr. Darüber hinaus tun Sie auch noch etwas für den Tier- und Naturschutz: Massentierhaltung ist bei der Erzeugung von Bio-Produkten nicht zugelassen. Anbauverbände wie Demeter, Bioland oder Naturland sichern höchste Qualität, auch unsere regionalen Höfe haben meist diese Zertifizierungen.

 

Wir haben jetzt, nach 2 Jahren, viel gelernt:

Es war gut, kein ausdrücklich zertifizierter Bioladen zu werden!

Somit halten Höfe bei uns Einzug, die trotz ihrer tollen artgerechten Haltung von Tieren und Natur sich keine Zertifizierung leisten können, und trotzdem ihre Produkte bei uns verkaufen können.

Hof Dennemann aus der Bauernschaft Samern ist so ein Fall. Dirk hält seit 25 Jahren Ziegen und stellt Produkte aus Ziegenmilch/Kuhmilch her, die wir inzwischen mit Freude verkaufen. Interessant ist, und das geht inzwischen auf vielen Höfen so, dass die Ziegen artgerechter als auf Dirks Hof kaum gehalten werden können. Er hält sich an die strengen Demeter Richtlinien, verzichtet aber auf die teure Zertifizierung. Auf Besichtigungen und Besuche ifreut er sich immer.

Seine Rohmilchkäse versprechen 1a Handarbeit. Ebenso seine Joghurts, Quark -und Schmierkäseprodukte. Seine Lütten sind eine Schimmel-Spezialität!

 

Ebenso die private Rösterei Telgter Kaffeebar...feinste Geschmacksnuancen aus der Hand des Kaffee Solummiers Schmelter werden bei uns ausgeschenkt und verkauft.

Zahlreiche Kaffees haben in der Kaffeegilde Gold gewonnen. Herr Schmelter besucht seine Bauern/Zulieferer rund um den Globus regelmäßig und begutachtet Qualität und Umgang mit den Kaffeesträuchern. Soziales Engagement und auch faire Entlohnung liegen ihm sehr am Herzen.

Ein eigener Nottulner Kaffee hat bei uns Einzug gehalten! 

Selbst Menschen, die bisher Kaffee verschmäht haben, ändern hier noch einmal ihre Meinung.

 

Wir sind ab März Depot für die CSA solidarische Landwirtschaft Hof Entrup 119, von denen wir auch Waren beziehen. Nähere Informationen zum Depot erhalten Sie im Laden, vor allem steht regelmäßig eine aktive Teilnehmerin zum Erfahrungsaustausch im Laden.

Was bedeutet CSA...usw...

 

Bio ist nicht gleich Bio
Wenn Bioproduzenten zu Preisdumping gezwungen werden, wenn Bio-Ware, die in Deutschland hergestellt oder geerntet werden könnte, im Ausland produziert und geerntet wird, da sie dort, trotz tausender Transportkilometer, immer noch billiger ist, als die Ware vor Ort, dann entspricht das nicht unserer Vorstellung von Bio.
Wenn alles jederzeit lieferbar ist, (Erdbeeren im Dezember), ohne einen Blick auf die Konsequenzen ,(Höchstaufwand an Energie und Wasser), dann entspricht auch das nicht unserer Vorstellung von Bio.

Wir werden versuchen, hier einen kompromissbereiten Weg zu gehen. Denn Preise sind trotz allem auch für unsere Kunden ein Thema.

Letzlich bestimmt der Kunde das Sortiment. Wir verweisen gerne auf Verbandswaren, die auch bei uns bevorzugt werden.

 

Bio kann auch anders

Regio-Nette möchte an überflüssiger Wegwerfverpackung und an Werbung sparen, statt an der Fairness unseren Kunden und Lieferanten gegenüber. Das Regal "Unverpackt" macht`s möglich.
Das Team Regio-Nette sucht Kunden die „selber denken“ und denen klar ist, dass sie mit ihrem Kaufverhalten einen Beitrag leisten zum eigenen Wohlbefinden, zum Wohlbefinden Anderer und zur Bewahrung unserer einzigartigen Umwelt.
Kunden, die eine „ganzheitliche“ Sicht auf Wirtschafts- und Umweltkreisläufe haben.
Kunden, die wissen und bemängeln, dass es jetzt schon mehr Plastik als Plankton in den Weltmeeren gibt. Und die bereit sind durch ihr Handeln Verantwortung zu übernehmen.

Und Kunden, die den Wert guter Ernährung für ihre Gesundheit und Vitalität erkannt haben. Für sich und die Erde.
Wenn Sie als Kunde bereit sind den "Unverpackten Weg" mit uns weiter zu gehen, sprechen sie uns an, wir kontaktieren unsere Lieferanten, denn letztlich geben Sie als Kunden das Sortiment vor.

 

Bio ist auch Information
Bei uns können sie nicht nur qualitativ hochwertige Naturkost einkaufen, wir bieten Ihnen in unserem kleinen Café auch die Möglichkeit Informationen zu verschiedenen Themenschwerpunkten einzusehen.
Darüber hinaus stehen wir Ihnen gerne mit Tipps und mit unserem Wissen zur Verfügung.
Sprechen sie uns einfach an, gerne auch zu folgenden Themen:
Bio-Produkte und Lieferanten, Reformhausprodukte und ihre gesundheitsfördernden Wirkungen, verpackungsfreies Einkaufen bzw., Vermeidung von Müll (Zero Wast), Sammelbestellungen bei dem Großhändler Memo, Bezugsquellen von fairen Jeans, Beratung zu ökologischem Bauen und Renovieren.
Konventionelle Produkte werden für Sie offen mit einem blauen Punkt gekennzeichnet.

 

Upcycling in der Regio-Nette

Im Venner Moor, ganz in der Nähe von Senden wohnt eine ältere Dame mit einer genialen Nähidee!

Stoffe, die zu klein sind für Vorhänge werden zu Einkaufstaschen vernäht. Mit viel  Enthusiasmus rattert die Nähmaschine Tag und Nacht und es entstehen die schönsten Einkaufstaschen...genau das ist es, warum wir sie so sehr mögen, die kleinen Produzenten aus unserer Region.

 

Ökologisch, fair, regional, saisonal und nachhaltig soweit wie möglich "Unverpackt"! Das ist unsere Vision.


































 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Regio-Nette, Natur- und Reformwaren